IMG_6332

Thailändischer Schulalltag – immer wieder anders

Hallo ihr alle,

es ist nun schon die vorletzte Woche meines Praktikums hier an der PCCPL angebrochen…die Zeit rast dahin. Die letzten Wochen waren sehr ereignisreich. Neben vielen Schulveranstaltungen und eigenverantwortlichem Unterrichten unter der Woche habe ich an den Wochenenden Ausflüge zusammen mit den anderen ausländischen Lehrkräften gemacht. Mit der Zeit habe ich mich nun an die thailändische Schulkultur gewöhnt. Es ist nämlich so: auch wenn die Schulwoche bereits geplant ist, werden diese Pläne meistens kurz zuvor wieder verworfen oder verändert. :)  Als sehr angenehm empfinde ich die herzliche und freundliche Atmosphäre, die in der Schule herrscht. Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen sind alle zusammen einen große Familie, in die ich herzlich aufgenommen wurde. Die Gemeinschaft wird durch Schulveranstaltungen, wie beispielsweise die Sporttage gestärkt. Die Jugendlichen haben sich auf diese Tage seit meiner Ankunft vorbereitet und haben dem Event voller Vorfreude entgegengefiebert.

Weiterlesen

IMG_6163

Sàwàddee ká – Guten Tag!

Hallo ihr alle,

ich bin nun schon die zweite Woche hier in Phitsanulok am Princess Chulabhorn’s College Phitsanulok – kurz: PCCPL und fühle mich sehr wohl. Ich wurde herzlich und offen in die Schulfamilie aufgenommen. Die Schule ist ein Internat. Das heißt ich lebe zusammen mit anderen ausländischen Lehrkräften auf dem Schulgelände. Der Schwerpunkt der Schule liegt im naturwissenschaftlichen Bereich und die Jugendlichen werden durch Stipendien der Regierung unterstützt, um eine der besten wissenschaftlichen Schulbildungen des Landes genießen zu können.

Weiterlesen

DSC02244 (2)

Pura Vida 2

Nach 2 Monaten an der Schule habe ich mich sehr gut eingelebt und ich hoffe auch mir etwas von der Pura Vida Einstellung abgeschaut. Manchmal jedoch bereitet es mir immer noch etwas Probleme, da diese Einstellung mit viel Unzuverlässigkeit verbunden ist, aber mir bleibt noch ein wenig Zeit um auch noch das zu Lernen. Auf jeden Fall lernt man hier spontan zu sein und zu improvisieren, was vor allem im Schulalltag sehr von Vorteil sein kann. Viele geplante Stunden sind nicht so umsetzbar wie man sich das vorgestellt hat, denn meistens fehlt irgendetwas oder es ist kaputt oder es passiert was anderes, von daher muss vieles spontan abgeändert werden. Eben Pura Vida.

Weiterlesen

img-20160421-wa0010.jpg

Auf Entdeckertour in Chile

Tja, auch unsere Zeit an der Escuela Trañi Trañi hier in Chile neigt sich dem Ende zu! Die Zeit rast…verrückt!
Über die Schule und die Kultur der Mapuche habt ihr bereits viel erfahren, aber auch in unserer Freizeit und an den Wochenenden haben wir einiges von Chile gesehen. Im folgenden Blogeintrag kann ich euch natürlich nur einen kleinen Einblick in das geben, was wir alles erlebt haben.

An Natur, Vulkanen und großen Weiten ist Chile wirklich nicht zu übertreffen. Alles vereint fanden wir im National Park Conguillío, der sich um den Vulkan Llaima (3125 m) herum erstreckt.

image

NP Conguillío (riesige Lavamassen im Hintergrund)

Weiterlesen

Last days in paradise

Wer die perfekte Mischung aus Schulalltag und Abenteuerurlaub sucht ist mit dem Praktikum in Ghana bestens bedient!😀

Unser Alltag unter der Woche hier im kleinen Örtchen Sega sieht jeden Tag sehr ähnlich aus: Von früh bis nachmittags sind wir jeweils in unserer Klasse und unterstützen die Lehrer bei verschiedenen Aufgaben wie Hausaufgaben korrigieren, Examensaufgaben abtippen oder näher auf Schülerfragen eingehen. Außerdem halten wir jeweils mindestens eine Stunde Unterricht in unserer Klasse J Die Kinder geben sich viel Mühe unserem Unterricht zu folgen und verstehen auch fast alles😀 …

Weiterlesen

DSCN6055

La cultura de los Mapuches

Wir haben in Chile jetzt schon die 6. von 8 Wochen hinter uns – die Zeit rast! Und mittlerweile haben wir viel ueber die Mapuche-Kultur gelernt, einer der Ureinwohnerstaemme Chiles, und moechten euch einiges darueber erzaehlen.

Mapuche

Die Mapuche sind ein indigenes Volk Suedamerikas. Sie lebten bzw. leben in Chile und Argentinien. Sie widersetzten sich der spanischen Kolonisation als einziges indigenes Volk sehr lange erfolgreich und errichteten sogar einen eigenen Staat, der bis 1883 Bestand hatte.

Mapu-che bedeutet Mensch der Erde. Das Leben der Mapuche ist voll von geordneten Strukturen, die das Uebernatuerliche und Esoterische in den natuerlichen Kontext einbinden, durch welchen sich ihre Kultur entwickelt. Sie lebten in kleinen Familienverbaenden, es gab keine groesseren Doerfer oder Staedte.

Weiterlesen

Assembly